Concours d'Excellence International Luzern | Lange Tradition
15016
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15016,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,pc_unlogged,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

LANGE TRADITION

Bereits in den zwanziger Jahren gab es in der Schweiz neben rennsportlichen Veranstaltungen und dem Internationalen Genfer Automobil Salon auch sogenannte „Schönheitskonkurrenzen für Automobile“. Der „regionale Automobil Salon im Freien“ mit Fahrzeugen in Bewegung, hübsch herausgeputzt und charmant der Jury präsentiert.

CONCOURS D’EXCELLENCE INTERNATIONAL 2016 NATIONALQUAI, LUZERN

Die Automobile wurden in verschiedene Klassen eingeteilt und dann gemäss Reglement bewertet und ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen waren seitens der teilnehmenden Carrossiers aus dem In- und Ausland und den Importeuren der ausländischen Fahrzeug-Hersteller begehrt. Publizität, Folgeaufträge und Prestigegewinn waren die Folge.

1928: Die Jury bei der Arbeit (Foto: ACS Luzern)

Diese langjährige Tradition am Nationalquai Luzern wird mit dem Concours d’Excellence International wiederbelebt. Und zwar wiederum am Nationalquai in Luzern, wo damals diese „Schönheitskonkurrenzen für Automobile“ in dem einmaligen Ambiente ein besonderes Flair ausstrahlten.

HISTORISCHE LUZERNER VERANSTALTUNG SEIT 1928

Die erste Luzerner „Schönheitskonkurrenz für Automobile“ fand bereits 1928 statt und wurde bis 1955 durchgeführt. Höhepunkt der Veranstaltungen war jeweils die Präsentation der Automobile am Nationalquai in Luzern

1929: Karikatur aus der Automobil-Revue

Wir bedanken uns bei unseren Partnern: