Concours d'Excellence International Luzern | Nachschau 2016
15539
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15539,bridge-core-1.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,pc_unlogged,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive
 

Nachschau 2016

PRESSEMITTEILUNG – NACHSCHAU 17. September 2016
CONCOURS D’EXCELLENCE INTERNATIONAL, Nationalquai Luzern, 17. September 2016

Schönheitskonkurrenz für Automobile in Luzern – eine alte Tradition wiederbelebt!

 

Am Samstag, 17. September 2016 stand ab 12:30 Uhr der Nationalquai in Luzern erneut im Zeichen eines hochwertigen «CONCOURS D’EXCELLENCE INTERNATIONAL». Nach dem erfolgreichen Prolog 2015 wurde die Concours-Veranstaltung in diesem Jahr in weit größerem Umfang durchgeführt. Über 30 klassische Fahrzeuge wurden in sechs Klassen präsentiert und vom Moderatoren-Team Daniel Mauerhofer und Urs P.Ramseier einzeln vorgestellt.

Tausende begeisterte Oldtimer Fans nutzten die Gelegenheit, die seltenen und einmaligen, historischen Automobile zu begutachten und schenkten dabei Ihre Stimme Ihrem Favoriten beim Publikums-Wettbewerb. Dabei gewann ein Jaguar XK 140 OTS von 1954 den damit verbundenen «EXCELLENCE AWARD LUZERN 2016».

Der Ferrari 340 America Barchetta Touring von 1950 erhielt die höchste Anzahl Stimmen aller Concours- Teilnehmenden und gewann die „ENTRANTS TROPHY LUZERN 2016“. Bereits an der Schönheitskonkurrenz für Automobile in Luzern von 1951 gewann derselbe Wagen den 1. Preis in seiner Klasse.

Die in sechs Klassen eingeteilten Automobile wurden durch eine Jury bewertet, das Fahrzeug mit der höchsten Punktzahl wurde mit dem Klassensieg ausgezeichnet. Die 6 Klassensieger machten dann den Hauptpreis unter sich aus. Den Aston-Martin International Saloon von Bertelli aus dem Jahr 1932 hat die Jury dann mit dem Hauptpreis, dem «GRAND PRIX D’EXCELLENCE LUZERN 2016» belohnt.

Elégance in Blech und Stoff

Schon bei den historischen Schönheitskonkurrenzen für Automobile in Luzern wurden nebst den Fahrzeugen auch immer wieder hochwertige Modenschauen organisiert und edle Outfits gezeigt. Auch diese Tradition wurde wiederbelebt. Zusammen mit Caroline Felber, die mit Ihren Kopfbedeckungen für das wichtigste modische Accessoire zuständig war, kleidete das Luzerner Mode-Atelier LU Couture das Organisations-Komitee des Concours ein. Zudem waren diverse Models in eigenen Kreationen an der Veranstaltung vor Ort zu sehen und sorgten für zusätzlichen Glanz und Stil.

Neben den Concours-Fahrzeuge wurden auch einige Fahrzeuge „hors concours“ (nicht im Wettbewerb) präsentiert. So zum Beispiel der Lincoln Cosmopolitan von Herrn Jörg G. Bucherer. Mit genau diesem Lincoln Cosmopolitan hatte sein Vater, Carl Bucherer, eine Goldene Plakette an der Schönheitskonkurrenz von 1949 gewonnen. Wieder zurück im Familienbesitz und nach kompletter, originalgetreuer Restauration kehrte der Lincoln Cosmopolitan nach 67 Jahren wieder an den Nationalquai nach Luzern zurück und wurde dort begeistert bestaunt.

Weitere Informationen sowie eine Vielzahl an historischen Daten, Fakten und Bildern finden Sie bitte unter www.autoconcours.ch. Zudem ist dort ein kurzer Filmbericht der Schweizer Wochenschau aus dem Jahr 1955 zu sehen, der diese Veranstaltung eindrücklich dokumentiert.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern: